Go Turkey
Topkapi Palast - Istanbul

17°C Heavy Rain Heavy Rainİzmir, Turkey
22°C Cloudy CloudyTrabzon, Turkey
16°C Cloudy CloudyEruzurum, Turkey
25°C Cloudy CloudyDiyarbakır, Turkey

Hauptseite | Was ist das Welterbe? | Ruinen von Hattuša


«

Ruinen von Hattuša


 



Aufnahme in die Liste des Welterbes: 28.11.1986 
Liste Referenz Nr: 377 Kriterien: Kulturell


FREILICHTMUSEUM

Die altertümliche Hauptstadt des hethitischen Reiches, Hattuşaş, nimmt seit 1986 ihren Platz in der Liste des Weltkulturerbes ein. 

Das 1600 v. Chr. gegründete archäologische Freilichtmuseum Hattuşaş war Zentrum der Architektur dieser Epoche.

Die Stadt besteht aus zwei Bereichen: der Unter- und Oberstadt. Die Unterstadt besteht aus Wohneinheiten und nicht religiös genutzte Tätigkeiten. Im Zentrum dieses Bereiches liegt der Große Tempel, das für religiöse Zwecke genutzte größte Gebäude in Hattuşaş. Im Tempel sind zwei Zimmer für die bedeutendsten Götter des Reiches gelobt: für den Sturm-Gott und die Sonnen-Göttin von Arinna. Die Oberstadt wird, wegen der beachtlichen Anzahl der Tempel, Stadtteil der Tempel genannt. Dieser Stadtteil wird mit einer von Süden beginnenden Mauer umgeben, die fünf Stadttore birgt. An der höchsten Spitze im Süden nimmt das mit Sphingen geschmückte Stadttor; die übrigen vier Tore, mit Löwen Motiven und Reliefen von Göttern, nehmen im Osten und Westen der Stadtmauer ihren Platz ein. Die beiden geschliffenen Löwen-Formen, vor dem Löwentor, sind eine der schönsten Muster für die Steinbearbeitung der Hethiter. 2 km. nord-östlich von Hattuşaş liegt der überwältigende Yazılıkaya Tempel. Er besteht aus zwei Zimmern: der "Büyük Galeri" (Zimmer A) und "Küçük Galeri" (Zimmer B).Die westlich liegende Wand der "Büyük Galeri" (Zimmer A) ist mit Reliefen von Göttern, die östlich liegende Wand mit Reliefen von Göttinnen geschmückt. Alle Figuren der beiden Wände bewegen sich zur nördlichen Wand, in der sich der Mittelpunkt befindet. Der Eingang in die "Küçük Galeri" (Zimmer B) wird von Dämonen, die einen Löwenkopf und Menschenkörper mit Flügeln besitzen, geschützt. An der westlichen Wand sind zwölf Götter abgebildet, die in Richtung Süden tendieren; an der östlichen Wand sind der Schwert-Gott, Gott Şarruma und König Tuthalia IV. abgebildet. Außer der gut erhalten gebliebenen Reliefe sind in Felsen geschlitzte drei Nischen vorhanden. Es wird angenommen, dass hier Geschenke oder Urnen der hethitischen Königsfamilie aufbewahrt wurden. Hattuşaş erwartet Sie um die Spuren der hethetischen Zivilisation an Ort und Stelle betrachten zu können.


Erfahrungsberichte Alle Legenden
  • Information on some things to do when in Assos, one hour south of Troy (by car) Walks: Through the manyVieles mehr >>
  • Once i was in kuşadası, and i loved this city. people are very friendly, and beaches are very good, andVieles mehr >>