Hauptseite | Was ist das Welterbe? | Die antike Stadt Hieropolis-Pamukkale


«

Die antike Stadt Hieropolis-Pamukkale


 



Aufnahme in die Liste des Welterbes: 9.12.1988 
Listen-Nummer: 485 Art: Natur und 


Die in weiß verhüllte heilige Stadt

Eines der heiligen antiken Städte des Ostens, Hierapolis, nahm 1988 ihren Platz in der Liste des UNESCO Welterbes ein. Der mysteriösen Legende von Hierapolis zufolge, hat sich die Tochter eines Hüters in diese Gewässer gestürzt um sich das Leben zu nehmen. In diesem Wasser verwandelte sie sich in ein wunderschönes Mädchen. Das Fundament von Hierapolis wurde in der Epoche der Phryger gesetzt; ihren Namen erhielt es von der schönen Frau Hiera, des Bergama Königs Telephosos. Das eine wichtige Rolle während der Verbreitung des Christentums übernehmende Hierapolis, ist die Stadt, in der einer der zwölf Apostel von Christus ermordet wurde. Aus diesem Grund wurde Hierapolis 4 n. Chr. als ein heiliger Ort bekannt. Von 96 bis 162 n. Chr. wurde es als Leitfaden des Ostens ernannt und erlebte somit ihre Blütezeit. 395 n. Chr. ergriff Hierapolis die Macht über Byzanz und wurde somit zum Sitz des Bischofs. Das in Pamukkale liegende Hierapolis, ist eine Zusammenkunft der Natur mit der Geschichte. Die Reste der Domitiyan Straße und das Tor; das Theater in dem die Mythologie von Apollon und Artemis inszeniert wurde; die Frontlnus Straße und das Tor; das Nord Byzanz Tor; das Süd Byzanz Tor; das Gymnasium; das Trltonlu Çeşme Gebäude; der heilige Ort von Apollon; die Wasserkanäle und Nymphen; die Festungen; die St. Phillip Martynonu und Brücke; die Direkli Kirche; die Kathedrale und das römische Bad sind gut erhalten. Das mit der Zeit durch das Absetzen des Kalziums im Wasser entstehende Pamukkale, ist 2700 Meter lang und 160 Meter hoch. Ihr strahlendes Weiß ist von 20 km. Entfernung sichtbar. Es sind 17 Quellen vorhanden, deren Temperaturen von 35 bis 100 Celsius variieren. Das Thermalwasser und Panorama von Pamukkale hat ihre Anwesenden auch in der Antike beeindruckt. Wohlhabende aus verschiedenen Regionen von Anatolien und Rom haben ihre letzten Jahre in Hierapolis verbracht. Deshalb kann man in der Nekropolis (Friedhof) verschiedene Denkmäler und Grabmale vorfinden. Die während der Ausgrabungen gefundenen historisch wertvollen Werke, werden in dem Hierapolis Archäologie Museum ausgestellt. Die Collossea in den Kleinstädten Buldan, Tripolis und Honaz sind andere antike Werke in der Umgebung. Die in weiß verhüllte heilige Stadt erwartet alle, die eine natürliche Therapie genießen möchten.


Unterkunft
  • Zimmer :
  • Erwachsene :
  • Kinder :
Transport
Erfahrungsberichte Alle Legenden
  • Information on some things to do when in Assos, one hour south of Troy (by car) Walks: Through the manyVieles mehr >>
  • Once i was in kuşadası, and i loved this city. people are very friendly, and beaches are very good, andVieles mehr >>