Hauptseite | Was ist das Welterbe? | Die antike Stadt Sardes und Lydianische Grabhügeln Bintepeler


«

Die antike Stadt Sardes und Lydianische Grabhügeln Bintepeler


 

MANİSA

Eintragung in die vorübergehende Welterbeliste: 21.06.2013
Referenznummer auf der Liste: 5829
Kriterium: Kulturell

Die Stadt, in der die Münze erfunden wurde: Sardes

Die Stadt Sardes, eine der berühmtesten und reichsten Städte der Antike wurde in der Nähe von Salihli der Provinz Manisa gegründet. Die Stadt diente den Lydianern als Hauptstadt und war während der Römer und Byzantiner auch von großer Bedeutung. Die Stadt erhielt einen Platz in der Geschichte als Erfindungsort der Münze. Sie war in großem Reichtum und Krösus lebte auch in dieser Stadt. In der Stadt befindet sich auch eines der prächtigsten ionischen Tempel. Die Stadt wird auch in dem heiligen Buch in der Bibel erwähnt. Eine der Kirchen, die der Verbreitung des Christentums dienten, ist in Sardes.

Bintepeler, die lydischen Grabhügeln, ist die größte Fläche in diesem Bereich. In Bintepeler befinden sich nicht nur Reste aus verschiedenen Zeiten und diente nicht nur den Lydianern als Friedhof. Die Region ist ein Beweis der kulturellen Kontinuität.

 


Unterkunft
  • Zimmer :
  • Erwachsene :
  • Kinder :
Transport
Erfahrungsberichte Alle Legenden
  • Information on some things to do when in Assos, one hour south of Troy (by car) Walks: Through the manyVieles mehr >>
  • Once i was in kuşadası, and i loved this city. people are very friendly, and beaches are very good, andVieles mehr >>