Hauptseite | Was ist das Welterbe? | Stadt der Liebe und des Glaubens


«

Stadt der Liebe und des Glaubens


KONYA
Konya, Hauptstadt der Seldschuken Zivilisation

Aufnahmedatum in die Tentative Welterbeliste:25/02/2000
Liste Referenz Nr: 1404
Kriterien: Kulturell

 

Konya, die Wiege vieler Zivilisationen, wurde während der seldschukischen Periode zum kulturellen und politischen Zentrum. Im 12. und 13. Jahrhundert wurden in Konya, die Haupstadt zu der Zeit, viele öffentliche Gebäude gebaut die auch Beispiele der seldschukischen Steinmetzarbeiten sind. Dank kultureller Verbindungen vom anatolischen Kernland bis nach Zentralasien, dem Nahen Osten und den Ufern des Mittelmeers, erstellten die Seldschuken eine einzigartige Welt der Kunst. Die äußere Festung von Konya, und die Alaeddin Moschee, die Sircali Madrasa, sowie auch viele kleine Moscheen und Gräbern sind einige Beispiele der seldschukischen Architektur.

 


Unterkunft
  • Zimmer :
  • Erwachsene :
  • Kinder :
Transport
Erfahrungsberichte Alle Legenden
  • Information on some things to do when in Assos, one hour south of Troy (by car) Walks: Through the manyVieles mehr >>
  • Once i was in kuşadası, and i loved this city. people are very friendly, and beaches are very good, andVieles mehr >>