Hauptseite | Was ist das Welterbe? | Der Besterhaltene Zeustempel Anatolıens


«

Der Besterhaltene Zeustempel Anatolıens


 

Kütahya
Antike Stadt von Aizanoi

Aufnahmedatum in die Tentative Welterbeliste: 13/04/2012
Liste Referenz Nr: 5724
Kriterien: Kulturell

 

In der antiken Stadt von Aizanoi, innerhalb der Grenzen von Çavdarhisar in der Provinz Kütahya, wurden Besiedlungsspuren von bereits 3000 v. Chr. entdeckt. Nachdem die Region während der hellenistischen Zeit wechselweise unter der Herrschaft von Bergama und Bithynien kam, gering es im Jahre 133 v. Chr. unter die Herrschaft des Römischen Reiches. Sichere Erkenntnisse der Urbanisierung in der Region, dessen Ruhm für seinen Reichtum von Getreide, Wein und Wollherstellung seine Grenzen übertraf, konnten nur bis zum Ende des ersten Jahrhunderts v. Chr. zurückverfolgt werden. Die antike Stadt von Aizanoi erlebte ihre Glanzperiode während der römischen Zeit als große Bautätigkeiten stattfanden, und viele Gebäude errichtet wurden. In der alten Stadt lebten zu der Zeit etwa 80.000 Menschen. Unter den Ruinen der Gegend befinden sich das besterhaltene Zeustempel Anatoliens, das Theater mit einer Kapazität von 15.000 Menschen und das angrenzende Stadion mit einer Kapazität von 13,500 Personen, zwei Bäder, das weltweit erste Börsengebäude, die Kolonnaden Straße, die fünf Brücken von Kocaçay dessen zwei Brücken noch im guten Zustand sind, zwei Agora, das Gymnasium, das Steunene Meter Heiligtum, die Nekropolen, Wasserstraßen und Tore. Die antike Stadt war zeitgleich mit Städten wie Ephesus, Pergamon und Side.






Erfahrungsberichte Alle Legenden
  • Information on some things to do when in Assos, one hour south of Troy (by car) Walks: Through the manyVieles mehr >>
  • Once i was in kuşadası, and i loved this city. people are very friendly, and beaches are very good, andVieles mehr >>