Hauptseite | Was ist das Welterbe? | Stadt des Könıgs Mıdas


«

Stadt des Könıgs Mıdas


Ankara
Gordion

Aufnahmedatum in die Tentative Welterbeliste: 13/04/2012
Liste Referenz Nr: 5727
Kriterien: Kulturell

 

Gordion befindet sich im Yassihoyuk Dorf, 21 km westlich von Polatlı und 96 km südwestlich von Ankara. Laut den Ergebnissen archäologischer Ausgrabungen wurde die Region für einen langen Zeitraum, etwa von der frühen Bronzezeit bis zum Mittelalter (12.- 13. Jahrhundert n. Chr) besiedelt. Gordion, zeichnete sich als politische und kulturelle Hauptstadt von Phrygien nachdem die Phryger nach Zusammenbruch des hethitischen Reiches im 12. Jahrhundert v. Chr an die Macht kamen. Die Grabhügel der Region liegen verstreut im weiten Tal östlich des Yassihoyuk Dorf. Der obere Teil dieser Holzgräber sind mit Hügel von aufgeschichteter Erde bedeckt. Ihre Gesamtzahl beträgt über 80. Es wird angenommen dass das größte der Hügelgräber in Gordion dem König Midas gehört. Das Grab, mit einem Durchmesser von 300 m und einer Höhe von 53 m, ist das zweitgrößte Hügelgrab Anatoliens. Der Großteil der ausgegrabenen Artefakte werden im Gordion Museum, und dem Museum für Anatolische Zivilisationen in Ankara ausgestellt.






Erfahrungsberichte Alle Legenden
  • Information on some things to do when in Assos, one hour south of Troy (by car) Walks: Through the manyVieles mehr >>
  • Once i was in kuşadası, and i loved this city. people are very friendly, and beaches are very good, andVieles mehr >>